20 Jahre LUX-top® in Österreich

Sicherheit am Dach ist in Österreich seit nunmehr zwei Jahrzehnten eng mit dem Namen LUX-top® verbunden. Innovation, Qualität und stetige Entwicklung stehen im Fokus des Erzeugers.

 

Tausende Stunden hat Dietmar Scalet bereits auf Dächern verbracht: als Sohn eines Spenglermeisters hat er diesen Beruf in die Wiege gelegt bekommen. Auf die Lehre folgten Jahre im väterlichen und schließlich im eigenen Betrieb. Was am Anfang seiner Laufbahn keine große Rolle spielte, gewann in seinem und anderen Berufen am Dach immer mehr an Bedeutung: Sicherheit. Schwere Verletzungen durch einen Unfall blieben Scalet erspart, seine Kollegen hatten nicht immer so viel Glück. Schon Mitte der 90er Jahre beschäftigte sich der Vorarlberger Unternehmer, der sich auf Flachdachabdichtung spezialisiert hatte, intensiv mit dem Thema Absturzsicherung – und fand 1999 mit den LUX-top®-Produkten des Luxemburger Herstellers ST QUADRAT Fall Protection S.A. den perfekten Partner.

 

Beginn einer sicheren Ära

ST QUADRAT konzentrierte sich in den Gründungsjahren auf die Entwicklung temporärer Absturzsicherungssysteme. Schon bald rückten Absturzsicherungen in den Fokus, die für Wartungsarbeiten am Dach fix montiert werden konnten, um den Einsatz von Gerüsten zu vermeiden. Im Jahr 2000 wurde der erste LUX-top® Anschlagpunkt zur Befestigung der „Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz“ präsentiert. Das war der Beginn einer neuen, sicheren Ära beim Arbeiten auf Steil- und Flachdächern.

 

Von Anfang an dabei war Dietmar Scalet als exklusiver Vertriebspartner in Österreich – inzwischen mit dem gemeinsam mit Angelika Walser aufgebauten Vorarlberger Familienunternehmen Walser Dachtechnik in Hard. Walser Dachtechnik ist in sämtlichen österreichischen Bundesländern tätig und betreut die Kunden bei Bedarf kurzfristig vor Ort. „Unsere Erfolgsfaktoren sind stetig neu und weiterentwickelte Produkte seitens LUX-top® und vor allem auch der persönliche Kontakt mit unseren Kunden. Kurze Lieferzeiten, flexible, auf das jeweilige Projekt abgestimmte Lösungen und schnelle Reaktion bei sich ändernden Voraussetzungen – das sind die Eckpunkte unserer Firmenphilosophie“, erklärt Scalet.

 

Sicherheitslösungen für Top-Projekte 

Das Ergebnis ist eine lange Liste an österreichischen Top-Projekten, die in den vergangenen 20 Jahren mit LUX-top® Absturzsicherungssystemen ausgestattet wurden. Walser Dachtechnik zählt zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe, aber auch die größten Dachdeckerei- und Spenglerbetriebe Österreichs zu seinen Kunden. Entsprechend prominent sind die Namen der Endkunden: ÖBB, Spar, Erste Bank, Doppelmayr, KTM, Porsche Salzburg, TU Wien, Bundesimmobiliengesellschaft, Schindler Aufzüge und Wiener Netze sind nur einige wenige Bauherren, die sich bei Inspektions- oder Wartungsarbeiten auf ihren Dächern auf die Systeme von LUX-top® verlassen.

 

WISSEN

Absturzsicherungen sind gesetzlich vorgeschrieben: Für Wartungsarbeiten, Instandhaltung und sämtliche Begehungen von Dächern müssen die technischen Voraussetzungen für die Befestigung der „Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz“ vorhanden sein.

ST QUADRAT konzipiert ihre Absturzsicherungen nach den Planungsgrundlagen, die von der Internationalen Gruppe D-A-CH-S erarbeitet wurden, und in Österreich durch die ÖNORM B 3417 bzw. mit den Planungsgrundlagen der AUVA (www.auva.at) umgesetzt werden.

www.lux-top-absturzsicherungen.de

 

 

 

Walser Dachtechnik

Oberer Achdamm 50

6971 Hard

Tel.: 05574/861 99

Vertrieb: Dietmar Scalet

Mobil: 0664/22 08 349

E-Mail: d.scalet(at)walser-dachtechnik.com

www.walser-dachtechnik.com

 

Fotos: © Stefan Teufl – Spengler & Dachdecker GmbH