Jugendlicher SUV

Im Test: Der Jeep Renegade Trailhawk

170 PS, 350 Nm maximales Drehmoment und eine 9-Gang Automatik versprechen eines: Jede Menge Fahrspaß im Jeep Renegade Trailhawk. Wir haben den kompakten SUV getestet.

Der Renegade ist sehr beliebt und das zurecht. Er sieht nicht nur cool und jugendlich aus, auch bekommt man für sein Geld viel Auto. Besonders positiv überrascht hat uns in

diesem Zusammenhang die angenehme Sitzposition und die gute Übersicht. Man fühlt sich, als würde man in einem riesigen SUV sitzen, diesen Eindruck verleiht auch die große Motorhaube mit dem schwarzen Streifen in der Mitte.

 

Auch technisch ist der Renegade am neuesten Stand. Das Smartphone ist im Handumdrehen connected und auch sonst ist die Bedienung selbsterklärend.

Fahrspaß und Sicherheit bietet der Renegade Trailhawk on- und offroad, dafür sorgt der innovative Allradantrieb. Die 9-Gang Automatik und der kräftige Dieselmotor harmonieren sehr gut, auch die Federung ist aus- gewogen und so sind auch lange Fahrten durchaus angenehm.

 

Die Preise für den Renegade starten bei 21.590 Euro. Das Topmodell Trailhawk gibt es um ca. 39.000 Euro

 

Fotos: © Gerald Garms