Bauwerksabdichter - vielseitig und verantwortungsvoll

Bauwerksabdichter schützen Bausubstanzen vor Feuchtigkeit. Sie dichten Dächer (insbesondere Flachdächer), Fassaden, Keller, Innenflächen aber auch Straßen, Tunnel und Brücken ab. Fehlerhafte Ausführungen können große Schäden nach sich ziehen. Daher muss ein Bauwerksabdichter sämtliche Techniken und Verarbeitungsrichtlinien kennen und beherrschen, wenn er sich selbständig machen will.

 

Der Weg zum eigenen Unternehmen 

 

Voraussetzungen für die Gewerbeanmeldung als Bauwerksabdichter sind:

- Mehrjährige facheinschlägige Erfahrung

- Bauwerksabdichter-Kurs (mind. 160 Einheiten)

- Fachgespräch

- Unternehmerprüfung

 

Eine solide Ausbildung als Grundlage

Am 1.2.2021 startet der Bauwerksabdichter-Kurs (Nr. 6338) im WIFI. Zielgruppe sind Bauwerksabdichter mit mehrjähriger facheinschlägiger Erfahrung, die den Weg in die Selbständigkeit planen und ihr eigenes Unternehmen gründen wollen. Der Kurs vermittelt umfassendes Wissen und dient als optimale Vorbereitung für das Fachgespräch.

Nähere Infos unter Tel. 05-90909-4117 oder bauhilfsgewerbe@wkooe.at

 

Fotos: © wkooe