Dachhandwerk mit Bodenhaftung

Von A wie Aluminium über E wie Betoncoat bis Z wie Zukunft

 

Hätten Sie ́s gewusst? Der Unterschied zwischen Bodenhaftung und Bodenhaltung ist tierisch – zumindest in Neu-Ulm. Dort sind mitten im Gewerbegebiet Pfaffenweg zwar keine Hühner oder Stiere, dafür aber um so mehr Dachhandwerker anzutreffen. Regelmäßig besuchen sie die Prefa-Academy, um sich über die Verarbeitung von Aluminium an Dach und Fassade zu informieren. In speziellen Trainings bekleiden die Metallprofis dort unter professioneller Anleitung massive Holzmodelle mit Dach- und Fassadenelementen aus Aluminium. Genauso wie später auf der Baustelle wird dabei gehämmert, geschnitten, gefalzt und genagelt was das Zeug – oder besser formuliert – was der Boden hält. Und der hält eine ganze Menge (aus!).

 

Aluminium und Enke passen perfekt zusammen

Bei der Innenraum-Konzeptionierung des Schulungsgebäudes legte Prefa großen Wert auf eine möglichst lange Lebensdauer aller verarbeiteten Baustoffe. Schließlich gehören lange Standzeiten und weitgehende Wartungsfreiheit zu den Hauptmerkmalen der Prefa-Produkte. Genau dieses Merkmal zeichnet auch das Enke-Betoncoat-System aus. Das für höchste Ansprüche entwickelte Bodenbeschichtungssystem lässt sich auf individuelle Sanierungssituationen maßgeschneidert einstellen – kommt selbstverständlich aber auch im Neubaubereich zum Einsatz. Das System erlaubt es, die Bodenbeschaffenheit ganz gezielt auf den jeweiligen Einsatzbereich abzustimmen. Je nach Anforderung ist Enke Betoncoat hart bis zähelastisch, witterungs- und UV-stabil, chemikalienbeständig und pflegeleicht, rutschhemmend, rissüberbrückend oder extrem schnell aushärtend.

 

Robustes Bodensystem mit vielen Extras

Durch das Einstreuen farbiger Kunststoffchips in den Prefa-Farben erhielt das Betoncoat-System der Prefa-Academy eine individuelle Note. Der Einbau des Bodens erfolgte durch das Aufbringen folgender Schichten:

• Enke-Grundierung 2K

• Enke-Betoncoat-PUR-Beschichtung

• Farbige Kunststoffchips

• Enke-2K-Aquaversiegelung transparent

 

Als besonderes Accessoire wurden in das Enke-Betoncoat-System verschiedene Logos eingearbeitet. Speziell angefertigte Negativfolien erleichterten das Auftragen der Markenzeichen, die abschließend mit einer transparenten Versiegelung überarbeitet wurden. Eine weitere Besonderheit stellt ein auf Schienen gelagertes Trennwandsystem dar. Alle erforderlichen Schienen und Trennwände wurden vom Fachbetrieb Stelzer aus Ellwangen gefertigt bzw. montiert. Die Trennwände erlauben eine flexible Nutzung der Räume und dienen darüber hinaus als Musterwände für unterschiedliche Prefa-Systeme. Die in das Enke-Betoncoat-System integrierten Bodenschienen sind zweckmäßig und sehen darüber hinaus sehr stylisch aus. Fest im Bodenbelag verankert, sorgen die Schienen für eine perfekte Bodenhaftung des Trennwandsystems und veranschaulichen: Die Montage von Prefa-Metallsystemen sowie von Enke-Fußbodensystemen passen perfekt zusammen. Letztere eröffnen Klempnern und Dachdeckern neue Marktchancen und leisten somit einen unschätzbaren Vorteil zur Sicherung der betrieblichen Zukunft.

 

 

Enke-Werk, Johannes Enke GmbH & Co. KG

Hamburger Straße 16

40221 Düsseldorf

Deutschland

Tel.: +49 211 /30 40 74

E-Mail: info(at)enke-werk.de

www.enke-werk.de

 

Fotos © Enke-Werk