Hybrid-STEIGER® mit 7,49-t-Fahrgestell

Ruthmann präsentierte mit dem neuen STEIGER® T 300 XS Hybrid den weltweit ersten Hybrid-STEIGER® mit 7,49-t-Fahrgestell auf der bauma 2022 in München

Basierend auf dem aktuellen und sehr erfolgreichen STEIGER® T 300 XS bietet RUTHMANN nun mit dem STEIGER® T 300 XS Hybrid die erste Hybrid-LKW-Arbeitsbühne auf 7,49-t-Fahrgestell an. Der STEIGER® T 300 XS Hybrid bietet dieselben herausragenden Leistungsdaten: 30 Meter Arbeitshöhe, 23 Meter Reichweite und 350 kg Korblast auf einem kompakten 7,59 Meter langen Fahrgestell. Die Geschwindigkeit der einzelnen Bewegungen ist dabei nahezu identisch zum STEIGER® T 300 XS.

 

Leistungsstarker Hybridantrieb ohne Kompromisse

Den RUTHMANN Ingenieuren ist es gelungen den leistungsstarken Hybrid mit 12,8 KWh-Batterie so zu konstruieren, dass das zGG des STEIGER®s T 300 XS Hybrid auf MAN- oder IVECO-Fahrgestell nach wie vor unter 7,5 Tonnen liegt. Damit darf die Maschine nach wie vor mit dem Führerschein C1 (alte Klasse III) gefahren werden. Somit steht der STEIGER® T 300 XS Hybrid weiterhin einer großen Zielgruppe zur Verfügung, die die Robustheit und die Top-Leistungsdaten von STEIGER®n auf 7,49-t-Fahrgestell im täglichen Arbeitseinsatz benötigen.

 

Komfortables Laden – auch beim STEIGER®-Einsatz

Mit der 12,8 KW großen Batterie erreicht der STEIGER® T 300 XS Hybrid 13 volle Arbeitszyklen, bevor er geladen werden muss. Das Laden beim STEIGER® T 300 XS Hybrid geschieht entweder während der Fahrt oder durch den Anschluss ans Stromnetz über den gut erreichbaren Ladeanschluss mit Standard CEE-Stecker. Aufgrund der guten Erfahrungen mit bei den TB-/TBR-Hybrid-STEIGER®n lässt sich auch der T 300 XS Hybrid im laufenden STEIGER®-Betrieb laden. Dies eröffnet dem STEIGER® T 300 XS Hybrid völlig neue Einsatzmöglichkeiten, so kann er z.B. bei langen Gebäudereiniger-Einsätzen in Innenhöfen geräuschlos über Netzstrom weiter betrieben werden. Auch für TV- und Filmproduktionen dürfte dieses Feature ein sehr interessanter Aspekt sein.

 

Der Bediener hat jederzeit die Möglichkeit, die Art des Antriebes zu wechseln. Ist die Batterie leer und steht kein Netzstrom zur Verfügung kann auch mit Verbrennungsmotor weitergearbeitet werden. Die Standard-Ladezeit im Ruhezustand beträgt ca. 6 Stunden an einem handelsüblichen 230 V Anschluss, bis der Akku wieder die volle Kapazität erreicht hat.

 

Alternativ ist der STEIGER® T 300 XS auch mit einem 400-V-Elektroantrieb erhältlich, der speziell für Einsätze in der Nähe eines Netzanschlusses konzipiert wurde. Auch mit dieser Option liegt das zulässige Gesamtgewicht des STEIGER®s T 300 XS Hybrid weiterhin unter 7,5 Tonnen.

 

Kompakte Hybrid-LKW-Arbeitsbühne mit unerreichten Leistungsdaten

Die Leistungsdaten des STEIGER®s T 300 XS, den RUTHMANN im Juni 2021 präsentierte sind in dieser Klasse nach wie vor unerreicht und stehen auch mit dem neuen STEIGER® T 300 XS Hybrid zur Verfügung. Die neue Arbeitsbühne ist mit 7,59 m Länge mehr als 60 cm kürzer als der Vorgänger STEIGER® T 300 und damit die kompakteste 30-Meter-Arbeitsbühne auf einem 7,49-t-Fahrgestell am Markt. Der neue STEIGER® T 300 XS Hybrid erreicht ebenfalls 23 m Reichweite – ganze 2 m mehr als die Vorgänger-Generation.

 

Erreicht wurde dies durch ein optimiertes, stabileres Trägerprofil und die kompakteren Trägerköpfe der STEIGER® T 300 XS-Baureihe, die sich bereits beim RUTHMANN STEIGER® T 900 HF in ähnlicher Form bewährt haben. Erstmals kommen in der hochfesten Konstruktion aus Feinkornstahl nun auch zwei Teleskopzylinder zum Einsatz, um das Teleskop auszuschieben. Hierdurch konnte das Profil des Teleskopes weiter optimiert werden. Ebenso verläuft die Energiekette beim STEIGER® T 300 XS innerhalb des Teleskopes oben auf den Teleskop-Ausschüben, was zu einer kompakteren Bauform des Teleskopes führt.

 

Komfortable Abstützung mit Monitor auf Augenhöhe

Auch „am Boden“ bietet der STEIGER® T 300 XS Hybrid viele bewährte Innovationen. So kommt auch die neue Stützen-Bedienung serienmäßig zum Einsatz, die sich in der TB-/TBR-Baureihe hoher Beliebtheit erfreut. Das Abstützen des STEIGER®s T 300 XS Hybrid kann über den Elektroantrieb oder auch mit dem Verbrennungsmotor erfolgen. Die neue Steuerung ist optimal auf Augenhöhe am Chassis integriert und bietet neben den zuverlässigen Abstützvarianten und Komfortfunktionen jederzeit eine praktikable Abstützung der Maschine am Fahrzeug. Klare, gut erkennbare Schalter, die ihre Farbe verändern können, lassen den Bediener der Maschine niemals im Unklaren.

 

Mehr Korblast und bewährte Bedienung

Die Korblast konnte durch die stabile Teleskop-Neukonstruktion auch beim STEIGER® T 300 XS Hybrid um weitere 30 kg auf nun 350 kg maximale Korblast gesteigert werden.

 

Der bekannte Arbeitskorb aus der T-Baureihe ist mit anderen Körben der gleichen Baureihe kompatibel. Zum Einsatz kommt das moderne RUTHMANN Cockpit, mit zahlreichen Komfortfunktionen und in Echtzeit ablesbaren Einsatzdaten. Es bietet dem Arbeitsbühnenbediener jederzeit alle relevanten Daten.

 

Der STEIGER® T 300 XS Hybrid kann auch mit allen Arbeitskörben der Baureihe ausgestattet werden, z. B. mit Baumschnitt- und isolierten Arbeitskörben oder dem großen, 2,10 m breiten Arbeitskorb. Dies ist, wie bei RUTHMANN üblich, mit zwei Personen und wenigen Handgriffen erledigt.

 

Fotos © Ruthmann