Immer wieder Corona

UNBERECHTIGT BEZOGENE CORONA UNTERSTÜTZUNGSLEISTUNGEN

Können nicht nur die Rückforderung bereits ausbezahlter Zuschüsse nach sich ziehen, sondern auch strafrechtliche Konsequenzen haben. Um diese zu vermeiden und auch irrtümlich und un-ter großen Zeitraum falsch erstellte Anträge zur korrigieren, gibt es nunmehr die Möglichkeit einer Korrekturmeldung bei der COVID-19 Finanzierungsagentur des Bundes GmbH (COFAG). 

 

Die Korrekturmeldung umfasst die finanziellen Zuschüsse des Bundes, also Lockdown Umsatzer-satz 1+2, Ausfallbonus, Verlustersatz sowie Fixkostenzuschuss I und Fixkostenzuschuss 800.000. Wird der zun unrecht bezogene Zuschuss unverzüglich zurückbezahlt, befreit die vollständige und inhaltlich richtige Korrekturmeldung von weiteren Strafen und Sanktionen auch in dem Fall in dem gar keine Anspruchsberechtigung vorlag.

 

Voraussetzung ist, dass der beantragte Zuschuss bereits zur Gänze an das Unternehmen ausbe-zahlt worden ist, bzw. bei mehreren Tranchen alle Tranchen erfüllt wurden. Im ersten Schritt muss der zu Unrecht bezogene Zuschuss an die COFAG rücküberwiesen werden. Danach erfolgt die Korrekturmeldung mittels Online-Formular im Finanz-Online. Sie werden über die Bearbei-tung per Email verständigt.

 

Weitere Informationen unter https://www.cofag.at/korrekturmeldung.html

 

 

NEUERUNGEN

Der Ausfallbonus wurde um die Betrachtungszeiträume Juli, August und September 2021 ver-längert. Der Umsatzausfall muss nunmehr 50% (statt 40%) betragen. Der Fördersatrz ist abhängig von der Branchenkennzahl (ÖNBACE-Code) unterschiedlich und beträgt zwischen 10% und 40%

 

Weitere Informationen unter https://fixkostenzuschuss.at/ausfallsbonus2/

 

Der Verlustersatz wurde um sechs einmonatige Betrachtungszeiträume bis Dezember 2021 ver-längert. Die Monate müssen zusammenhängen, eine Lücke ist nicht zulässig. Der Umsatzausfall muss mindestens 50% (statt 30%) betragen. Der Verlustersatz kann in zwei Tranchen ausbezahlt werden. Anträge auf die erste Tranche können bis 31.12.2021 gestellt werden, solche auf die zweite Tranche ab 1.1.2022 bis 30.6.2022.

 

Weitere Informationen unter https://www.fixkostenzuschuss.at/verlustersatz-verlängert

 

Der Härtefallfonds (Phase3) wurde um drei einmonatige Betrachtungszeiträume von Juli bis Sep-tember 2021 verlängert. Sie sind nunmehr mit dem Kalendermonat ident. Anträge können ab Beginn des Folgemonats bis 31.12.2021 gestellt werden. Für die Antragstellung ist eine Handy-signatur notwendig.

 

Der Zuschuss beträgt mindestens 600€, höchstens €2.000 pro betrachtungszeitraum. Anträge im rahmen der Phase 2 sind nicht mehr möglich.

 

Weitere Informationen unter https://www.wko.at/service/haertefall-fonds.html

 

Mag. Reinhold Koch

Koch und Partner Steuerberatungs GmbH

IZ-NÖ-Süd, Straße 10, Objekt 60

2355 Wiener Neudorf

Tel.: 02236/64 211, Fax: DW -37

E-Mail: office(at)kochundpartner.at

www.kochundpartner.at

 

Standort Graz

Reininghausstraße 49

8020 Graz

Tel.: 0316/58 32 08, Fax: DW-80

E-Mail: graz(at)kochundpartner.at