Der Ceed nicht nur gut aus

Im Test: Der Kia Ceed mit 140 PS

So macht die Kompaktklasse richtig Spaß. Knackiges Fahrwerk, direkte Lenkung und ein wirklich sportlicher 140 PS starker Turbo-Benziner. Der neue Kia Ceed ist in seiner neuesten Generation optisch wirklich attraktiv geworden. Aus jedem Blickwinkel strahlt der Kompakte Dynamik und Souveränität aus. Auch das Cockpit wirkt sehr stylish und übersichtlich. Die Platzverhältnisse sind auch für groß gewachsene Menschen sehr gut, der Kofferraum bietet mit 395 Litern genügen Stauraum. In der Ausstattungslinie Platin (diese ist ab 29.390 Euro zu haben) begeistert der Kompakte mit allen erdenklichen technischen sowie jeder Menge modernsten Sicherheitsfeatures.

 

Für den neuen Kia Ceed stehen sowohl vier Benziner mit einer Leistung von 100 bis 204 PS sowie zwei Diesel mit 116 und 136 PS zur Verfügung. Wir fuhren den 140 PS starken Turbo-Benziner, der den neuen Ceed in knapp 9 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Der Verbrauch hielt sich mit realistischen 6-7 Litern vornehm zurück, Fahrspaß kam dennoch auf – auch nicht zuletzt dank dem durchaus dynamisch ausgelegten Fahrverhalten.

 

Unser Fazit:

Der neue Kia Ceed ist eine echte Option in der Kompaktklasse. Ein frisches und dynamisches Design, modernste Ausstattungshighlights, knackige Motoren und 7 Jahre Garantie liefern doch einige Plusppunkte.

 

Fotos: © Gerald Garms