LEHÁR FESTIVAL BAD ISCHL 2019

Auch in diesem Jahr zeigt Bad Ischl wieder eine großartige Vielfalt und Bandbreite des Genres Operette, die bei einem Operetten-Festival weltweit einzigartig ist. Und das an einem Ort, wo die Operetten auch entstanden sind!

 

Neben den drei Hauptproduktionen "Im weissen Rössl", "Pariser Leben" und "Clo-Clo" gibt es auch wieder ein spannendes Rahmenprogramm und Angebote für Kinder und Jugendliche.

 

 

IM WEISSEN RÖSSL

Operette von Ralph Benatzky

 

Premiere: Samstag, 13. Juli 2019, 20 Uhr im Kongress & TheaterHaus Bad Ischl

 

Informationen zum Stück:

Im Salzkammergut, da kann man lustig sein! Diese Liedzeile ist Programm, wenn das Lehár Festival Bad Ischl sein Publikum zum wahrscheinlich berühmtesten Unterhaltungsklassiker der Operettengeschichte in das Hotel am Wolfgangsee einlädt. Intendant Thomas Enzinger wird IM WEISSEN RÖSSL neu inszenieren und präsentiert die unterhaltsame Revue, in der Walzer, Foxtrott und schmissige Schlager für beste Laune sorgen, in Star-Besetzung, u.a. mit Ramesh Nair, Susanna Hirschler, Helga Papouschek und Kurt Schreibmayer.

 

Freuen Sie sich auf die rasante, freche und heitere Liebesgeschichte von Oberkellner Leopold und der Hotelbesitzerin Josepha Vogelhuber. Diese schwärmt jedoch eigentlich für ihren Stammgast Dr. Siedler, der sich jedoch in die junge Berlinerin Ottilie verliebt. So kommt es zu einem heillosen Liebes-Tohuwabohu zahlreicher, schillernder Gäste, die nicht nur Erholung im wunderschönen Salzkammergut suchen. Darunter der ewig schimpfende Fabrikant Wilhelm Giesecke und der rührselige Professor Dr. Hinzelmann mit seiner lispelnden Tochter Klärchen.

 

Walzerseligkeit trifft auf zünftige Urlaubsstimmung, denn die ganze Welt ist himmelblau und jeder fragt sich: Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist? Zahlreiche Publikumslieblinge erwarten Sie und natürlich gibt sich auch der Kaiser die Ehre!

 

 

PARISER LEBEN

Operette von Jacques Offenbach

 

Premiere: Samstag, 20. Juli 2019, 20 Uhr im Kongress & TheaterHaus Bad Ischl

 

Informationen zum Stück:

Jacques Offenbach hat mit seinen Werken in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts das Musiktheater revolutioniert und gilt seither als Begründer der Operette. Zum 200. Geburtstag des Komponisten entführt Sie das Lehár Festival Bad Ischl deshalb mit dem zweiten Stück des Saison nach Paris. Es wird nach bester französischer Art geliebt, getäuscht und getanzt, denn natürlich wird Offenbachs berühmter Can-Can nicht fehlen. 

 

Mit seiner frivolen Operette PARISER LEBEN setzte Jacques Offenbach der französischen Hauptstadt ein musiktheatrales Denkmal voller Witz und Ironie. An diesem Vergnügungsreigen wollen auch der urlaubende schwedische Baron von Gondremarck und seine Frau teilhaben. Gleich bei ihrer Ankunft in der Stadt der Liebe werden sie von jemandem empfangen, der nicht der ist, der er vorgibt zu sein. Was folgt ist ein Verwirrspiel, das das Menschliche in der französischer Metropole deutlich zutage treten lässt.

 

PARISER LEBEN von Jacques Offenbach ist eine Bad Ischler Erstaufführung, das Werk wird für das Lehár Festival komplett neu übersetzt und bearbeitet.

 

 

CLO-CLO

Operette von Franz Lehár 

 

Premiere: Samstag, 10. August 2019, 20 Uhr im Kongress & TheaterHaus Bad Ischl

 

Informationen zum Stück:

Mit der dritten Produktion präsentiert das Lehár Festival in halbszenischer Form ein Werk des Bad Ischler Ehrenbürgers Franz Lehár, das noch nie bei den Festspielen zu erleben war. Das Publikum wird dabei nicht nur von wunderbarer Walzermusik verzaubert, denn Franz Lehár überrascht mit diesem Werk auch mit modernen Jazz-Melodien.

 

Clo-Clo Mustache ist eine berühmte Varieté-Sängerin. Unter ihren vielen Verehrern befindet sich auch der Bürgermeister, zu dem sie liebevoll „Papa“ sagt. Eines Tages bittet Clo-Clo ihn schriftlich um finanzielle Hilfe, der Brief mit dem Ausdruck „Mon chére Papa“ erreicht jedoch seine Gattin, was den Bürgermeister und seine vermeintliche Tochter in reichlich Turbulenzen verwickelt.

 

Das deutsche Klassik-Label cpo wird eine Aufnahme der Produktion als CD veröffentlichen. CLO-CLO von Franz Lehár – eine Rarität die man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

 

Den kompletten Spielplan finden Sie online unter folgendem Link: http://www.leharfestival.at/spielplan/

 

 

 

RAHMENPROGRAMM:

  • „Oniweig – Die arme Seele vom See“, Symphonische Dichtung für Orchester und Sprecher, Text und Musik von Christian Brandauer, Premiere: 29.8.
  • „Oparettet den Jazz“ von Saxofour, Premiere: 13.8.
  • „Lehár Matinee“, Konzert der AbsolventInnen der Operetten-Meisterklasse mit dem Franz Lehár-Orchester
  • „Die Lilly vom Piccadilly“, Operettenschlager mit Susanne Marik und dem Palast Ensemble‘, Premiere: 17.8.
  • „Operetten Menschen“, Ausstellung des Fotografen Stephan Huger, Vernissage: 13.7., 18.30 Uhr

 

ANGEBOTE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE:

  • „Im Weißen Rössl“ für Kinder, Premiere: 28.7., freiwillige Spende zu Gunsten des Vereins ALALAY von Walter Witzany
  • „Etterepo“, Workshop für Kinder und Jugendliche von 10-18 Jahren

 

Detaillierte Informationen, den Spielplan sowie die Möglichkeit, Karten zu kaufen gibt es auf der Homepage des Lehár Festival Bad Ischl: www.leharfestival.at