Elektropower gefällig?

Der Mitsubishi Outlander PHEV zeigt, was er alles kann

In der Welt der Plug-In Hybrid hat Mitsubishi mit dem Outlander einiges zu bieten. Das neueste Update des beliebten SUV verspricht nicht nur mehr Power, sondern auch noch mehr Qualität. Wir haben es getestet und können diesen Eindruck nur bestätigen.

 

Im Outlander arbeiten ein 135 PS Benziner sowie zwei Elektromotoren, einer vorne und einer hinten, zusammen. Die Systemleistung liegt jenseits der 200 PS und sorgt für einen wirklich kraftvollen und dynamischen Antritt. Bei Bedarf kann man auch rein elektrisch fahren. Bis zu 45 km sind möglich und sollten demnach für die tägliche Fahrt in die Arbeit und zurück nach Hause genügen. Damit sinkt der Treibstoffverbrauch gerade im urbanen Raum auf eine Minimum. Hinzu kommt, dass Benziner und Elektromotoren wirklich perfekt zusammenarbeiten und das Fahrverhalten somit sehr angenehm und kultiviert ist. Dank Allrad ist man im Outlander immer und überall sicher und souverän unterwegs.

Doch der neue Mitsubishi Outlander begeistert nicht nur mit seinem Antrieb und dem ausgewogenen Fahrverhalten, auch das Interieur wirkt gerade in der Top-Ausstattungslinie „Diamond Connect“ unglaublich hochwertig.

Die Ledersitze, die umfangreichen technischen Features und auch die Soundanlage sind ein Hit und machen jede Fahrt zum Genuss. Zu haben ist der Outlander PHEV ab rund 38.000 Euro. Die Top-Version „Diamond Connect“ liegt bei knapp 46.000 Euro. Ein fairer Preis für einen optisch ansprechenden SUV mit modernster und wirklich ausgereifter Technik. Und natürlich mit Allradantrieb.

 

Fotos: © Gerald Garms