Montagetraining für Netzmarkisen

 

Im Rahmen des ersten Netzmarkisen-Montagetrainings des Dachflächenfensterherstellers FAKRO wurden ausgewählte Händler und Montagefirmen aus dem Raum Niederösterreich, Kärnten, Wien und Burgenland auf die Netzmarkisen-Sommeraktion 2019 vorbereitet.

 

Am 12. April 2019 fand das erste Montagetraining für Netzmarkisen mit ausgewählten Händlern aus dem Raum Niederösterreich, Kärnten, Wien und Burgenland in der FAKRO Firmenzentrale in Ernstbrunn statt. Die zuvor theoretisch erlernten Details über die Produkte, konnten die Teilnehmer zugleich in der Praxis umsetzen: Ein dafür aufgebautes Probedach zeigte verschiedene Einbausituationen von FAKRO Netzmarkisen an Dachflächen- und Fassadenfenstern. Die Teilnehmer lernten die verschiedenen Modelle kennen und holten sich wichtige Montagetipps vom FAKRO Experten.

„Unser erstes Montagetraining für Händler war ein voller Erfolg“, zeigt sich FAKRO Österreich Geschäftsführer Carsten Nentwig zufrieden. „Die Teilnehmer zeigten sich interessiert und wir werden weitere Montagetrainings vornehmen“. Durch die offizielle Zertifikatsübergabe bestätigte Nentwig den Partnern die erfolgreiche Teilnahme an der Montageschulung. Die anschließende „Grillerei“ wurde als Anlass zum Netzwerken und Gedankenaustausch für die FAKRO VMZ Netzmarkisen-Sommeraktion 2019 genutzt. 

 

Auf die fachgerechte Beratung und Montage kommt es an

„Durch das Training unserer Händler und Partner können wir sicherstellen, dass unsere Produkte wie Dachflächenfenster und Netzmarkisen im Verkaufsgespräch mit Kunden entsprechend präsentiert und in Folge auch qualitativ hochwertig eingebaut werden“, so Nentwig. FAKRO bietet nicht nur innovative Lösungen für effektiven Hitzeschutz im Dachgeschoss an, sondern bringt dieses Wissen auch an die Fassade. Nentwig ist überzeugt: „Ein wirksamer Hitzeschutz kann nur durch eine außenliegende Beschattung sichergestellt werden – sie ist bis zu acht Mal wirksamer als innenliegender Sonnenschutz, da die Energie schon vor der Scheibe abgehalten wird.“ In der Praxis bedeutet das, dass die Innentemperatur um bis zu 10 Grad geringer sein kann. Insgesamt bietet FAKRO drei verschiedene Ausführungen der Netzmarkise VMZ für Fassadenfenster an: manuell, elektrisch oder solarbetrieben. Die solarbetriebene Netzmarkise eignet sich für Sanierungen und ist aus energetischer Sicht optimal, da sie ihren Strom aus einem kleinen Photovoltaikelement am Aufrollkasten bezieht. 

 

Start für die FAKRO VMZ Netzmarkisen-Sommeraktion 2019

Die VMZ Netzmarkisen-Aktion beginnt rechtzeitig zum Start in die Sommersaison am 1. Mai 2019 und dauert bis zum 31. Juli 2019. Auf die montagefreundliche Fassadenmarkise VMZ gibt es in diesem Zeitraum einen -25%-Rabatt bei ausgewählten Händlern im Raum Niederösterreich, Kärnten, Wien und Burgenland.

Alle an der Netzmarkisen-Aktion 2019 teilnehmenden Händler und 

Montagefirmen finden Sie ab 1. Mai 2019 unter www.fakro.at/aktion

 

FAKRO Dachflächenfenster GmbH

Hirschmillerstraße 38/3

2115 Ernstbrunn

Tel.:  02576 / 30 700 - 0

E-Mail: office(at)fakro.at

www.fakro.at

 

Fotos: © Fakro