Raiffeisenarena in Raron

Eissportevents unter RIB-ROOF Aluminiumdach

Der kleine Ort Raron im Schweizer Kanton Wallis hat landschaftlich und kulturell einiges zu bieten. So kommen jedes Jahr unzählige Touristen, um sich die Grabstätte des Dichters Rainer Maria Rilke auf dem Burghügel anzusehen. Neben dieser UNESCO-Welterbestätte zieht die wunderschöne Natur Besucher aus Nah und Fern an. Seit 2019 bereichert sich für die Gemeinde nun eine neue Eissport- und Eventhalle dazu. Eingebettet im Rhônetal liegt die Raiffeisen-Arena vor der atemberaubenden Kulisse des Aletschgletschers, dem flächenmäßig größten und längsten Gletscher der Alpen. Bei der Bedachung der Eissporthalle fiel die Wahl auf ein RIB-ROOF Metalldach von Zambelli. Zum Einsatz kam das System RIB-ROOF Speed 500, welches insbesondere für seine schnelle und einfache Montage bekannt ist.

 

Die innovativen Metalldachsysteme von Zambelli bieten sowohl ausgezeichnete Materialeigenschaften als auch vielfältige Möglichkeiten der Formgebung. Sie erlauben es Architekten und Planern, zeitgenössische Architektur mit den bewährten funktionalen Eigenschaften nachhaltig zu kombinieren. Dies zeigt sich auch bei dem Neubau der Eisport- und Eventhalle in schweizerischen Raron. Die Halle bietet ein Eisfeld von 30 x 60 m, gekühlt durch 22 km lange Kühlrohre, ein Restaurant und 10 Umkleidekabinen.

 

Funktionales System

Der neue Eissporttempel wurde innerhalb eines Jahres fertiggestellt. Für die Dachkonstruktion setzten die Architekten von dem lokal ansässigen Büro Bregy & Partner auf die Metallleichtbauelemente von Zambelli. Farblich im Einklang zur grauen – zeitlos und modernen – Metallfassade lieferte der Hersteller aus Bayern sein bewährtes RIB-ROOF Metalldachprofil Speed 500 in der Ausführung Aluminium blank und stucco-dessiniert, welches den spezifischen Anforderungen an das Dach gerecht wird. So war eine durchdringungsfreie Deckung ohne Querstoß mit der Möglichkeit einer perforationsfreien Installation einer Photovoltaik-Anlage gefordert. „Der Kunde wünschte sich eine einfache, schnelle Verarbeitung und das bei einer sehr geringen Dachneigung. Das Zambelli Metalldachprofil Speed 500 ist ein komplett durchdachtes System, welches im Handumdrehen verlegt werden kann und diese besonderen Anforderungen bestens erfüllt“, weiß Wolfgang Völkl, Gebietsverkaufsleiter bei Zambelli.

 

Handwerkerfreundliche Montage

Mit seiner RIB-ROOF-Systemtechnik garantiert Zambelli den Verarbeitern einen reibungslosen Montageverlauf in kurzer Zeit und mit wenig Aufwand. Für das Dach kamen insgesamt ca. 2.700 m2 RIB-ROOF Speed 500 zum Einsatz. Die einwandfreie Lieferung der Profilbahnen erfolgte direkt an die Baustelle. Als Unterkonstruktion diente eine Tragschale aus Trapezblechen mit einer Wärmedämmung aus trittfesten Dämmplatten. Die einzelnen Profilbahnen wurden mittels Clipmontage, d. h. mit zum System gehörenden 750 mm großen Richtclips, durch die Dämmung in das darunterliegende Trapez durchdringungs- und querstoßfrei befestigt.

 

Bei dieser Montagemethode geben die Profilbahnen die Halteclip-Positionen automatisch vor. Alle Elemente wurden passgenau gefertigt, sodass auf der Baustelle keine weiteren Angleichungen notwendig waren. Zur Vorbeugung von Hebelwirkungen wurden die Halteclips exakt auf die Steghöhe der Bahn abgestimmt. Durch die einfache Einrastmechanik ist mittels Kraftschluss eine dauerhafte Profilbahnverbindung gegeben. Auf diese Weise werden eine Regendichtigkeit und eine nachhaltig gute bauphysikalische Ausstattung gewährleistet. Die Photovoltaik-Anlage wurde ebenfalls ohne Durchschraubung der Dachhaut angebracht.

 

Erstklassige Partnerschaft

Die gesamte Planung, Objektberatung und Montageeinweisung vor Ort wurde Hand in Hand mit dem langjährigen Partner Kempf & Seifried vorgenommen. „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Zambelli partnerschaftlich zusammen und freuen uns, diesen besonderen Auftrag zur vollsten Zufriedenheit gemeinsam gelöst zu haben“, resümiert Geschäftsführer Alfons Seifried.

  

Fotos © Zambelli GmbH & Co. KG