Traumhaus an der steirischen Weinstraße – im Vintage-Flair

Eine Fassade mit Ziegel zu bedecken ist nicht nur voll im Trend, sondern aus vielerlei Gründen funktional. Auch der Wohnbauplaner und Architekt DI Robert Pauschenwein entschied sich für die keramische Ummantelung seines Traumhauses und griff dafür zum Vintage-Ziegel von Wienerberger. Rund 370 m2 kamen in der Farbe Engobe Sand am Dach sowie auf der Außenwand zum Einsatz und ergeben ein einzigartiges Mosaik.

 

Ein Eigenheim soll Persönlichkeit haben – so die Auffassung vieler Häuslbauer, die gerade dabei sind die Entwürfe ihrer Traumhäuser in die Realität umzusetzen. Mitten in den Hügellandschaften der steirischen Weinstraße, in Deutschlandsberg, ist kürzlich ein solches Haus mit reichlich Charakter entstanden. DI Robert Pauschenwein, Projektentwickler im Bereich Wohnbau und Architekt, hat sich für die Außengestaltung seiner eigenen vier Wände für den Ziegellook entschieden. Die Gebäudehülle präsentiert sich dank Tondach Vintage-Ziegel in der Farbe Engobe Sand im Retro-Stil. „Das Haus liegt umgeben von Wäldern in der Südsteiermark. Ich wollte, dass es sich in diese Umgebung ganz natürlich eingliedert und dabei dennoch mutig ins Auge sticht. Ein rotes Dach erschien mir in diesem Fall nicht als passend, aber eine Bedeckung aus Naturmaterialien musste es auf jeden Fall sein. Meine Wahl fiel schnell auf den Vintage-Ziegel – nicht nur aufgrund der Tatsache, dass er sich individuell arrangieren lässt, sondern auch wegen seiner Langlebigkeit“, erklärt der Bauherr. 

 

Insgesamt drei Monate umfasste die Planung in Eigenregie, bereits nach neun Monaten waren die Arbeiten abgeschlossen. Das Verlegen der Ziegel übernahm die Firma SÜD DACH Holler Dach aus Stainz. Geschäftsführer Hannes Holler betreute das Projekt: „Wir arbeiten häufig mit Produkten von Wienerberger. Auch mit dem Vintage-Ziegel haben wir schon Erfahrung. Die Verarbeitung der Ziegel an diesem Projekt war für uns daher eine recht unkomplizierte Angelegenheit. Für alle, die mit dem Produkt das erste Mal arbeiten, gilt: Anschlüsse wie Leuchten, Einlegerinnen, Stromanschlüsse etc. schon bei der Planung mitdenken, eine ordentliche Sturmsicherung anbringen und darauf achten, dass durch das Verlegen der unterschiedlich breiten Ziegel ein stimmiges Bild entsteht.“

Gebäudehüllen aus Ziegel – Trend mit vielen Vorteilen

 

Farbe, Ziegelform und die Verlegeart haben wesentlichen Einfluss auf die Gesamterscheinung eines Gebäudes und machen ein Bauobjekt zu einem stimmigen Ganzen. Damit spiegeln das ausgewählte Dach und die Fassade den Lebensstil seiner Bewohner wider. „Egal ob Kleidung, Möbel oder Accessoires – der Retro-Look ist gerade sehr angesagt. Das macht natürlich auch vor dem Hausbau nicht halt, weshalb wir immer wieder Anfragen von Architekten und Kunden erhalten, hier entsprechende Produkte anzubieten. Mit unserer Vintage-Linie kommen wir diesem Wunsch gerne nach“, erklärt Johann Marchner, Geschäftsführer Wienerberger Österreich. 

 

Ziegel für die Dach- und Fassadenbekleidung zu nutzen, ist aber nicht nur schick, sondern auch funktional: Das Dach und die Fassade bilden in erster Linie die Schutzhülle eines Hauses. Diese hält unterschiedlichen Witterungseinflüssen Stand wie zum Beispiel Regen, Schnee und Wind. Darüber hinaus hält sie Feuchtigkeit von der Bausubstanz fern – wichtig, wenn es um den Werterhalt einer Immobilie geht. Auch die Tondach Vintage-Produktlinie erfüllt diese Anforderungen vollumfänglich und ist zudem unempfindlich gegen Schmutz, pflegeleicht und farbecht. 

 

Daten und Fakten | Einfamilienhaus Pauschenwein

Standort: Deutschlandsberg (Steiermark, Österreich)

Generalunternehmer: Pauschenwein GmbH

Planer & Architekt: Pauschenwein & Partner GmbH & Co KG

Dachdecker: SÜD DACH Holler Dach GmbH

Produkt: Tondach Vintage, Engobe Sand

Dach und Fassade: Dach 320 m2 & Fassade 50 m2

 

Fotos: © Pauschenwein / Christa Strobl