Regenwassernutzung leicht gemacht

Zambelli bietet innovative Systeme für das Sammeln von Niederschlag im Garten

Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit liegen Zambelli schon lange am Herzen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Thema Regenwassernutzung. Das Unternehmen bietet mit Entwässerungssystemen innovative Lösungen für die optimale Wassersammlung und fördert mit ihnen einen sparsamen Umgang mit natürlichen, kostenfreien Ressourcen.

 

Immer mehr Menschen wollen nachhaltiger und ressourcenschonender leben. Der Trend geht eindeutig zur Selbstversorgung. Der eigene Garten mit selbst angebautem Obst und Gemüse wird stets beliebter. Doch gerade im Sommer sollte man sich über die Wasserversorgung Gedanken machen. Die eigene Regenwassersammlung und Verwendung für die Bewässerung der Pflanzen bietet zahlreiche Vorteile. Die weichen Regenfälle sind für Pflanzen viel verträglicher als kaltes und hartes Wasser aus der Leitung. Aber auch für das Wäschewaschen eignet sich das Wasser gut. Durch das Rückhalten von Niederschlag werden zudem die örtlichen Grundleitungen entlastet, da das anfallende Regenwasser nicht in voller Stärke und unvermittelt in die Kanalisation gelangt. Extrem ist das neue Normal. Der Klimawandel und andere vom Menschen verursachte Einflüsse wie etwa die Flächenversiegelung tragen zur Verminderung der natürlichen Grundwasserneubildung bei. Ein weiterer Grund, auf eine gezielte Niederschlagsammlung zu setzen.

 

Mit der Regenwasserklappe, dem Wassersammler und dem Laubschutz „Gutter Stark“ bietet Zambelli verschiedene Möglichkeiten die anfallenden Niederschläge im Garten zu sammeln und nachhaltig zu nutzen. Dadurch sparen Anwender Frischwasser und senken so ihre Kosten.

 

Die Regenwasserklappe

Mit der Regenwasserklappe können Niederschläge abgeführt sowie Regenwassertonnen zuverlässig und leicht befüllt werden. Das System von Zambelli gibt es in Ausführungen mit und ohne Edelstahlsieb. Letzteres bietet die Möglichkeit, Laub auf sicherer Höhe im Fallrohr zu entnehmen, ohne dass dieses zu verstopfen droht. Im Produktprogramm sind Klappen mit 6 verschiedenen Durchmessern von 60 bis 120 Millimetern. Die Modelle sind außerdem in den Materialien Kupfer, Zink, Quartz-Zink, Anthra-Zink, verzinkt, Uginox, Aluminium und in 11 verschiedenen Farben aus dem farbbeschichteten Meistersystem Robust erhältlich. Die Montage ist schnell und einfach: Bei einer nachträglichen Verbauung der Regenwasserklappe wird zunächst der Rohrausschnitt vorbereitet, die Klappe eingesetzt und abschließend das Teilstück mit einer Rohrschelle befestigt. Bei einer Neumontage wird der Ausschnitt direkt berücksichtigt. Je nach Bedarf oder Wasserstand öffnet man die Klappe und der Niederschlag läuft direkt in die Regentonne.

 

Der Wassersammler

Bevorzugt man eine Lösung, welche nicht manuell bedient werden muss, eignet sich der Wassersammler mit einem Schlauchanschluss besonders gut. Die Montage ist ähnlich wie bei der Regenwasserklappe. Auch hier wird im Fallrohr-Bereich, in dem der Wassersammler montiert werden soll, ein Stück herausgetrennt und die Dachentwässerungskomponente mit dem Schlauch eingesetzt. Die Position legt auch die Füllhöhe der Regentonne fest. Das Wasser läuft spiralförmig an der Innenwand des Fallrohrs herab. Im Inneren des Wassersammlers ist ein zusätzlicher Ring angebracht, der das anfallende Wasser auffängt und über das Anschlussstück des Schlauches in die Tonne leitet. Ein integrierter Überlaufschutz leitet das Regenwasser bei Erreichen des Zuflusses zurück in das Fallrohr.

 

Laubschutz „Gutter Stark“

Auch das innovative System „Gutter Stark“ trägt zur Regenwassernutzung bei. Bei dem Laubschutz handelt es sich um ein perforiertes Formblech mit Gummilippe, das in der Dachrinne liegt und Laub, Nadeln oder anderen Schmutz aufnimmt. Auf diese Weise erhält man sauberes Regenwasser zur weiteren Nutzung, ohne es aufwendig filtern zu müssen. Auch dieser praktische Rinnenschutz punktet durch seine einfache und schnelle Montage. Die Laubschutzgitter sind vorkonfektioniert auf 2 Meter Länge geschnitten. Diese werden mit dem Überlaufstoppband in Richtung Gebäude in die Rinne eingelegt. Jeweils vier Stützbügel an der Unterseite des Laubschutzgitters sorgen für Stabilität. So liegt das Gitter exakt in der Rinne. Bei der Montage ist darauf zu achten, dass ein leichtes Gefälle zur Gebäudeseite entsteht. Da die Löcher verhältnismäßig klein sind, kann sich hier kein Laub einhaken. Das Laubschutzgitter wird mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Klammern an der Wulst befestigt.

Für eine langfristige Funktionstüchtigkeit ist eine turnusmäßige Wartung der Zambelli Produkte erforderlich. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Regen und Tauwasser immer ungehindert und zügig abfließen können. Bevor der erste Frost im Winter kommt, sollte bei der Regenwasserklappe angefallenes Laub entfernt sowie diese geschlossen bzw. das Schlauchstück beim Wassersammler entfernt werden. Das ist wichtig, um das Fallrohr vor Gefrieren zu schützen.

 

Alles aus einer Hand

Fachmännisch montiert ist das Dachentwässerungszubehör, das nach den für Deutschland und Europa gültigen Normen gefertigt wird, nicht nur dauerhaft funktionssicher und qualitativ hochwertig, sondern darüber hinaus ästhetisch sehr ansprechend. Zambelli bietet einen umfassenden Service mit einer ausführlichen Beratung per Telefon, E-Mail oder Chat an. Die Zambelli Fachberater unterstützen bei der Auswahl der richtigen Produkte, empfehlen bei Bedarf einen Händler bzw. Handwerker, erstellen eine Rinnenbemessung und geben Hilfestellung bei der Montage.

 

Mehr Informationen zur fachgerechten Montage der Produkte erhalten Interessierte auch in den Zambelli-Montagevideos:

 

Regenwasserklappe: https://www.youtube.com/watch?v=va7n4CDUVwA

Wassersammler: https://www.youtube.com/watch?v=F1Iqxr076Wk

Gutter Stark: https://www.youtube.com/watch?v=S_mFe31Bajo

 

 

Fotos © Zambelli Holding GmbH & Co. KG