Mit dem nötigen Arona

Seats kleiner SUV macht richtig Spaß

 

Mit dem Arona geht auch Seat den Weg der City SUV’s. Die Fülle an Fahrzeugen in diesem Sektor ist bereits groß, doch ein so hübscher Zeitgenosse mehr, schadet nie. Gerade optisch weiß der kleine Spanier absolut zu beeindrucken. Flott, frech und frisch – so könnte man die Optik wohl am besten beschreiben. Besonders in orange kommen die dynamischen Akzente gut zur Geltung. Im Innenraum erwartet man einen als FahrerIn ein klares und ordentliches Cockpit. Die Übersichtlichkeit passt ebenso wie die guten Sitze. Die Platzverhältnisse sind für diese Autogröße auch in Ordnung.

 

Fahrdynamisch hält der kleine Arona durchaus was er verspricht. Der von uns getestete 115 PS starke TSI passt super zum Cityflitzer. Es gäbe zwar noch einen schwächeren Benziner und auch einen Diesel, für uns ist der stärkere 1,0 Liter Benziner aber die bessere Wahl. Gepaart mit dem knackigen Fahrwerk, der direkten Lenkung und den guten Bremsen kommen sportliche Gefühle auf. Auch kleine City SUV’s können richtig Freude machen. 

 

Aber was kostet der kompakte Spaß von Seat? Schon ab 16.990 Euro geht es los. Wer sich so wie wir für die hochwertige Ausstattungslinie Xcellence entscheidet, der freut sich über Extras wie Navi, Keyless Go oder den Licht- und Regensensor, muss aber auch rund 24.000 Euro berappen.

 

Fazit

Mit dem Arona hat Seat einen City-SUV auf den Markt gebracht, der nicht nur feurig aussieht, sondern durchaus auch feurig-fahrdynamische Akzente mitbringt. Der TSI passt gut zum Auto, ebenso wie die Farbe Eclipse-Orange Metallic.

 

Fotos: © Gerald Garms

 

* Notenschlüssel

00-29 = Note 5 • 30-39 = Note 4 • 40-49 = Note 3 • 50-59 = Note 2 • 60-70 = Note 1