In jedem Fall sicher gelöst

Sifatec als zuverlässiger Partner für Planer und Architekten

 

Im Rahmen von Sanierungsarbeiten auf Dachflächen verlangen unterschiedliche Gebäudearchitekturen und Sicherheitsaspekte speziell darauf zugeschnittene Lösungen zur Absicherung der Baustelle. Der Experte für Absturzsicherheit Sifatec stellt nicht nur seine durchdachten Seitenschutz- und Gerüstsysteme bereit, sondern erarbeitet projektbezogene Sicherungskonzepte, die jeglichen Anforderungen vor Ort gerecht werden. Bauherren, Planer und Architekten profitieren vom vielseitigen Leistungspaket Sifatecs und damit von maximaler Planungssicherheit.

 

Flexibilität und individuelle Lösungen statt Produkte und Dienstleistungen von der Stange: Dadurch zeichnet sich die Unternehmensphilosophie von Sifatec aus. Ob Sicherungskonzepte, Gefährdungsanalyse, statische Berechnungen, die Montage von Seitenschutz- und Gerüstsystemen, Materialtransport oder Logistik – das Team des Experten für Absturzsicherheit bietet ein umfangreiches Leistungspaket aus einer Hand, das sich stets an den spezifischen Kundenanforderungen orientiert. Drei Baumaßnahmen verdeutlichen den maßgefertigten Service beispielhaft.

 

Dauerhafter Schutz für Kuppeldach

Dass es zur Absicherung großflächiger Kuppeldächer für Sanierungsarbeiten keiner umfänglichen und damit teuren Einrüstung bedarf, beweist die Baumaßnahme an einem Silodach der Südzucker AG im baden- württembergischen Offenau. Das bedeutende Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie mit Zuckerfabriken in ganz Europa beauftragte Sifatec mit der dauerhaften Absicherung der Dachränder, um die Arbeiter während der Instandsetzung, aber auch zukünftig vor Absturz zu sichern. Sifatec fertigte Gerüste aus gewalzten Rohren auf Maß, die sich der runden Dachkonstruktion des Silos optimal anpassen. Die einzelnen Anschlusspunkte befinden sich nicht auf der Dachfläche selbst, sondern sind an ihrer Außenseite positioniert. Somit bleibt der gesamte Bereich unbesetzt, wodurch barrierefreies Arbeiten ermöglicht wird. Die neuen Abdichtungsbahnen werden an keiner Stelle durchdrungen und eventuelle Schwachstellen damit von vorne herein vermieden.

 

Ganzheitliche Sicherungskonzepte

Im Mai 2019 stand am Gebäude der Bundesagentur für Arbeit in Gelsenkirchen eine Dachsanierung an. Diese erforderte im ersten Schritt u. a. aufgrund der stark frequentierten Lage und des regelmäßigen Publikumsverkehrs in der Umgebung ein gewissenhaftes, ganzheitliches Sicherungskonzept zum Schutz der Arbeiter und Passanten. Sifatec begleitete das Projekt von Anfang an sicherheitstechnisch inklusive einer Gefährdungsanalyse, eines Arbeitsablaufplans und eines Rettungskonzepts. Die Anforderungen umfassten zudem die Absicherung der Baustelle, die Beschaffung geeigneter Baustelleneinrichtungen, die Höhenzugangssicherung, das Abtragen alter Baumaterialien, eine umlaufende Dachrandsicherung, Transportdienstleistungen sowie die Übertunnelung des Fußgängerbereichs. Diesen anspruchsvollen Leistungsumfang erfüllte Sifatec vollumfänglich durch den Einsatz eigener Fachmonteure. So konnten die Arbeiten von Beginn an geschützt und ohne Verzögerung durchgeführt werden.

 

Mit Sicherheit zur Photovoltaik-Anlage

Auch beim Aufbau von Photovoltaik-Anlagen können sich Bauherren und Planer auf das sicherheitstechnische Know-how von Sifatec verlassen. Auf dem Gelände des Flughafens in Hahn galt es, die 11.500 m2 große Dachfläche eines Wartungshangars so abzusichern, dass die Installationsarbeiten rundum geschützt durchgeführt werden konnten. Der Generalunternehmer beauftragte Sifatec mit der Dachrandabsicherung sowie dem Aufbau von Treppentürmen und einem Materialaufzug. Weil es die Vorgabe gab, keine Eingriffe am Dachrand vorzunehmen, montierte Sifatec auf einer Länge von 470 m eine Variante des Seitenschutz-Systems, das nicht am Dachrand mithilfe des patentierten Einhängemechanismus angebracht wurde, sondern sich auf der Dachfläche selbst befand. Zusätzlich wurden zwei Treppentürme errichtet. Der erste erstreckte sich über die gesamte Gebäudehöhe von 37 m, gewährleistete zusammen mit einem Aufzug des Typs Geda 1500 z/zp den zügigen Materialtransport und diente zeitgleich als zusätzlicher Fluchtweg. Ein zweiter Turm führte zu einer niedrigeren Dachfläche und wurde als Arbeitsgerüst zur Installation eines Kabelkanals genutzt. Nach Abschluss der Montagearbeiten durch Sifatec fanden die Verarbeiter alle Voraussetzungen vor, um sicher und effektiv die Photovoltaik-Anlage aufbauen zu können.

 

 

Sifatec GmbH & Co. KG

Zur Scheif 6

54538 Bengel

Tel.: +49 6532 93 29-9

E-Mail: info(at)sifatec.de

www.sifatec.de

 

Fotos © Sifatec GmbH & Co. KG