Von Vintage-Ziegel umhüllter Urlaubstraum im Seewinkel

Mitten im UNESCO-Welterbe Fertő/Neusiedler See befindet sich das Hotel & Feriendorf VILA VITA Pannonia, welches auf 200 Hektar Urlauber in die Natur eintauchen lässt. Seit Sommer 2020 können hier 20 neue, ökologisch gebaute Residenzen direkt am Wasser gebucht werden. Tondach-Ziegel im Vintage-Stil für Dach und Fassade lassen die Seeresidenzen mit der unberührten Naturlandschaft verschmelzen.

 

Etwa 80 Kilometer von Wien entfernt kann man die Kulturlandschaft Fertő/Neusiedler See entdecken. Sie ist ein grenzübergreifendes UNESCO-Welterbe im österreichischen Burgenland und dem ungarischen Komitat Győr-Moson-Sopron. Inmitten dieser Landschaft befindet sich das 200 Hektar große Hotel & Feriendorf VILA VITA Pannonia. Die ruhige Lage macht den Komplex zu einem Rückzugsort der Ruhe und Erholung. Schließlich befindet man sich hier mitten in einer Steppenlandschaft, zahlreichen Salzlacken und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt. In der VILA VITA Pannonia werden 27 Hotelzimmer, acht Suiten, fünf Appartements und 127 Bungalows angeboten, die sich zu einem weitläufigen Dorf mit typisch burgenländischem Charakter vereinen. Heuer neu eröffnet wurden 20 Residenzen mit Seezugang.

 

Burgenländische Seeresidenzen im hippen Vintage-Look

Die 20 höchsten ökologischen Standards entsprechenden Häuser sind auf einer Fläche von 116 m2 sehr luxuriös ausgestattet und bieten mit jeweils einem hauseigenem Badesteg Urlaub direkt am Wasser. Großzügige Panoramafenster geben den Blick frei auf die umliegende Naturlandschaft. Ins Auge stechen die Gebäudehüllen im Vintage-Stil, die sich optisch in die Umgebung eingliedern. Dieser Effekt gelang den Planern durch den Einsatz des Tondach-Modells „Vintage“. Insgesamt wurden bei diesem Projekt 3.940m2 Fläche (Steildächer und Fassaden von 20 Seeresidenzen) mit dem Dachziegel bedeckt.

 

„Der Charakter eines Gebäudes wird von mehreren Faktoren bestimmt – maßgeblich von Dach und Fassade. Farbe, Ziegelform und die Verlegeart bestimmen die Gesamtoptik und machen ein Bauobjekt zu einem stimmigen Ganzen. Unterschiedliche Längen und Oberflächen sowie besondere Bombierung von Ziegel – so ist auch der eingesetzte Vintage-Ziegel am Rand etwas schmaler als in der Mitte – ermöglichen bei jedem Projekt eine einzigartige Fassaden- und Dachoptik“, erklärt Wienerberger Österreich Geschäftsführer Johann Marchner. 

 

Das Tondach-Modell „Vintage“ von Wienerberger ist in vier Farben erhältlich: Engobe sand, Engobe sand-antik, Engobe dunkelbraun-matt und Engobe weiß-grau-antik. Das Feedback von Architekten und trendbewussten Bauherren war Impulsgeber für die innovative Produktreihe, die dem aktuellen Trend hin zu Vintage auch in der Baubranche entgegenkommt. Das bestätigt auch das Feedback des Architektenbüros von DI Anton Mayerhofer, der für die Generalplanung verantwortlich war: „Die Nähe zur grünen Natur und zum blauen Wasser – unser Ziel war es die Gebäude harmonisch in diese Landschaft zu integrieren. Aber doch unter der Prämisse, dass sich die Seeresidenzen von der Umgebung abheben. Das graue Farbenspiel der Vintage-Ziegel hat sich ideal in die naturgegebenen Farben blau und grün eingefügt.“

 

Über die Möglichkeiten bei der Verarbeitung der Ziegelelemente erzählt Dachdeckermeister Gerald Haider: „Der Vintage-Dachziegel kommt in drei verschiedenen Formaten und ist etwas dicker als ein gewöhnlicher Ziegel für Dach- und Fassadenbekleidung. Da es kein vorgegebenes Muster des Herstellers gibt, konnten wir uns bei der Verlegung kreativ ausleben – das macht auch für uns jedes Haus zu einem Einzelstück. Dadurch dauerte die Verlegung zwar etwas länger als sonst, aber grundsätzlich sind wir gut vorangekommen und konnten wöchentlich zwei Residenzen fertig mit den Ziegeln bedecken“. Eine Besonderheit bringt die Region im Seewinkel mit sich, berichtete Haider weiters: „Aufgrund der im Nationalpark vorherrschenden starken Winde war eine ordentliche Verschraubung der Ziegel sehr wichtig. Bisher hat die Deckung den ersten Stürmen gut standgehalten. Es hat sich kein Ziegel gelöst.“ 

 

Daten und Fakten | Seeresidenzen VILA VITA Pannonia

Standort: Storchengasse 1, 7152 Pamhagen (Österreich)

Bauherrschaft: Pannonina Grundstücksverwaltungs GmbH

Architekturbüro: Architekt DI Anton Mayerhofer Ziviltechniker GmbH, Wien

Dachdecker: Haider GmbH, Neusiedl am See

Wohnflächen je Einheit: 116 m²

Dach und Fassade: Steildach 2.500m2 & Fassade 1.440m2

 

Somit wurden 20 Seeresidenzen mit 3.940m2 Tondachziegel der Modellreihe „Vintage“ von Wienerberger bedeckt / Farbe: Engobe weiß-grau-antik