Sind Weihnachtsgeschenke an Mitarbeiter und Kunden steuerlich abzugsfähig?

Wie alle Jahre ist Weihnachten die Zeit des Schenkens. Für eine steuerliche Absetzbarkeit dieser Geschenke ist Manches zu berücksichtigen:

 

Geschenke an Kunden

Geschenke an Kunden, so auch Weihnachtsgeschenke, stellen Repräsentationsaufwendungen dar, die steuerlich nicht absetzbar sind. Als Eigenverbrauch des Unternehmers unterliegen sie der Umsatzsteuerpflicht, sofern der Unternehmer zum Vorsteuerabzug berechtigt ist. Werbegeschenke bis zu einem Wert von EUR 40,00 netto ohne Umsatzsteuer – die berühmte „Flasche Wein“ – sind von dieser Umsatzsteuerpflicht jedoch ausgenommen. Diese Aufwendungen sind auch ertragsteuerlich absetzbar. Ebenfalls absetzbar sind bestimmte Werbegeschenke, wie z.B. Kugelschreiber mit Firmenlogo, die auch nicht auf die 40 Euro Grenze angerechnet werden.

Davon unabhängig sind Werbemaßnahmen, die nicht auf eine bestimmte Person abzielen, wie Inseraten- oder Rundfunkwerbung, Bandenwerbung im Sport etc., jedenfalls abzugsfähig, wobei ein Vorsteuerabzug zusteht.

 

Geschenke an Mitarbeiter

Geschenke an Mitarbeiter stellen Betriebsausgaben dar und mindern als solche den Gewinn. Es muss für sie jedoch Umsatzsteuer abgeführt werden. Beim Dienstnehmer stellen solche Zuwendungen – unter Berücksichtigung nachstehender Ausnahmen – einen abgaben- und lohnnebenkostenpflichtigen Sachbezug dar. Steht dem Arbeitgeber ein Vorsteuerabzug zu, ist für den geldwerten Vorteil Umsatzsteuer abzuführen.

Der geldwerte Vorteil aus Betriebsveranstaltungen (z.B. Betriebsausflüge, kulturelle Veranstaltungen, Betriebsfeiern) bis zu einem Betrag von EUR 365,00 jährlich und dabei empfangene Sachzuwendungen (z.B. „Weihnachtsgeschenke“) bis zu einem Wert von 186,00 EUR sind steuerfrei. Diese Geschenke können auch Autobahnvignetten, nicht in bar ablösbare Warengutscheine oder Geschenkmünzen sein. Ein Vorsteuerabzug steht dabei nicht zu.

Geldgeschenke sind immer steuerpflichtig. Getränke am Arbeitsplatz sind immer steuerfrei und werden auch nicht auf obige Grenzen angerechnet.

 

Jahreswechsel

Bitte beachten Sie auch unserer Steuersparcheckliste 2018 auf unserer Homepage www.kochundpartner.at mit vielen wertvollen Tipps zum Jahresende wie Hinweise zur Kleinunternehmergrenze, Registrierkassa, Gewinnfreibetrag u.v.m. 

 

Im Namen unserer Kanzlei wünsche ich Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr.

Mag. Reinhold Koch

 

Koch und Partner Steuerberatungs GmbH

Standort Wiener Neudorf

IZ-NÖ-Süd, Straße 10, Objekt 60

2355 Wiener Neudorf

Telefon: +43 2236 64211

 

E-Mail: office(at)kochundpartner.at

www.kochundpartner.at