Weniger Kopfdurchzug dank XL-Tellerkopf

Bei der Arbeit mit Teilgewindeschrauben lautet das oberste Gebot: Einen Kopfdurchzug oder ein Abreißen des Schraubenkopfes gilt es zu vermeiden. Müssen jedoch hohe Lasten abgetragen oder große Bauteile beigezogen werden, wird diese Anforderung zur Herausforderung. Tellerkopfschrauben mit XL-Tellerkopf schaffen hier Abhilfe. Mit einem 83 Prozent höheren Kopfdurchzugswiderstand sind hier Versagensfälle nahezu ausgeschlossen.

 

Sollen Holzbauteile besonders fest miteinander verbunden werden, etwa beim Beiziehen von Brettsperrholzmodulen, kommen Teilgewindeschrauben mit Senk- oder Tellerkopf zum Einsatz. Der Vorteil von Tellerkopfschrauben ist dabei, dass sie am Kopf höhere Lasten aufnehmen können. Wenn allerdings die Bauteile oder die Spaltabstände besonders groß sind, besteht die Gefahr, dass der Schrauben-kopf durch die hohe Kraftübertragung beim Beiziehen sich ins Holz einzieht. Dieser Versagensfall ist bei nicht tragenden wie auch tragenden Verbindungen unbedingt zu vermeiden.

 

Kopfdurchzugsgefahr um 83 Prozent verringern

Eine maximale Verarbeitungssicherheit bieten Schrauben mit großem Tellerkopf wie die HECO-TOPIX Tellerkopf XL. Der Durchmesser ihres besonders ausgeprägten Kopfes misst anstatt 18 Millimetern in der Standardausführung nun 22,5 Millimeter in der XL-Variante. Der Vergleich verschiedener Teilgewindeschrauben mit jeweils 100 Millimetern Gewindelänge zeigt: Der Kopfdurchzugswiderstand des XL-Tellerkopfes ist um 83 Prozent höher als bei einer normalen Tellerkopfschraube und sogar um 131 Prozent höher als bei einer vergleichbaren Senkkopfschraube. Damit sind XL-Tellerkopfschrauben insbesondere zum Beiziehen großer Bauteile und zum Zusammenziehen von Spaltabständen geeignet. Da die Schraube über die größere Klemmfläche des Kopfes höhere Lasten überträgt, ist sie auch zur Verbindung von tragenden Bauteilen ideal geeignet.

 

Schraubenanzahl minimieren

Die Verwendung von möglichst wenigen Schrauben wirkt sich positiv auf die Berechnung der wirksamen Schraubenanzahl aus: Je weniger Schrauben ins Holz eingedreht werden, desto mehr Lasten können pro Schraube abgeleitet werden. Dies ist der sogenannte nef-Effekt, welcher der Norm DIN EN 1995-1-1, Abschnitt 8.7.2 zugrunde liegt. Eine einzelne Schraube kann zur Berechnung der Lastabtra-gung voll angerechnet werden. Bei zwei Schrauben wird das Holz mehr bean-sprucht, sodass sich der Kopfdurchzugswiderstand verringert und die Lastabtra-gung pro Schraube reduziert wird. 13 Prozent ihrer Wirksamkeit gehen verloren. Durch die Verwendung von XL-Tellerkopfschrauben lässt sich die Anzahl der Montagemittel zuverlässig und sicher reduzieren. Damit ist das Verhältnis der Lastabtragung optimal ausgenutzt. Damit einher geht eine Kosten- und Zeiterspar-nis bei der Montage.

 

Vielseitig einsetzbar

Einige bauliche Situationen lassen die Verwendung von mehreren Schrauben nicht zu, beispielsweise bei einem engen Randabstand. Die Lösung bietet auch hier eine XL-Tellerkopfschraube: Sie ermöglicht eine hohe Lastabtragung auf engem Raum. Darüber hinaus lassen sich Schrauben mit vergrößertem Tellerkopf als sichere und zeitsparende Alternative zu Schlüsselschrauben mit Unterlegscheibe verwenden. Der Zimmerer muss kein Loch bohren, keine Gewindestange kürzen und keine Muttern beidseitig anziehen. Der flach aufliegende Tellerkopf schafft ein ästheti-sches Verarbeitungsergebnis ohne überstehende Muttern. Außerdem entfällt die Nacharbeit: Im Gegensatz zur metrischen Gewindestange mit Mutter und Unterlegscheibe muss die Teilgewindeschraube nicht nachgezogen werden, wenn das Holz schwindet.

 

Schnell und zuverlässig zu verarbeiten

Bei der Verarbeitung von Tellerkopfschrauben ist darauf zu achten, dass das Gewinde nicht zu kurz ist und folglich durchdreht. In diesem Fall würde die Schraube ihre Ausziehtragfähigkeit verlieren. Die HECO-TOPIX Tellerkopf XL mit einer Gewindelänge von 100 Millimetern bietet hier die nötige Sicherheit und lässt sich schnell mit einem geringen Einschraubdrehmoment verarbeiten. Schaftrippen ermöglichen ein spannungsfreies und leichtes Eindrehen, ohne dass das Holz vorgebohrt werden muss. Die spezielle Topix-Spitze reduziert die Spaltwirkung. Aufgrund der scharfkantigen Randgeometrie und des kräftigen Gewindes lässt sich der Kopf bei nicht tragenden Verbindungen bei Bedarf versenken. Auch bei ungünstiger Anwendung der Schraube verhindert die hohe Duktilität des Tellerkopfes, dass dieser abreißt, etwa wenn er schräg auf die Oberfläche trifft. Damit lässt sich die HECO-TOPIX Tellerkopf XL bei vielfältigen Anwendungen zuverlässig verarbeiten.

 

Fazit

Schrauben mit XL-Tellerkopf verstärken die positiven Eigenschaften herkömmlicher Tellerkopfschrauben: Die Lastabtragung erhöht sich und die Wahrscheinlichkeit eines Kopfdurchzugs nimmt deutlich ab. Durch die Verwendung von XL-Tellerkopfschrauben lässt sich zudem die Anzahl der Montagemittel reduzieren und damit auch die Verarbeitungszeit. Wenn herkömmliche Tellerkopfschrauben versagen, schaffen sie sichere und zuverlässige Verbindungen zum Abtragen von Lasten und Beiziehen von Holzbauteilen.

 

 

HECO-Schrauben GmbH & Co. KG

Dr.-Kurt-Steim-Straße 28

78713 Schramberg

Tel: 0049 74 22/989 281

E-Mail: info(at)heco-schrauben.de

www.heco-schrauben.de